Desserts,  Gerichte,  Snacks

Schokoladenüberzogene Kokosriegel

Wenn dir mal nach Schokolade und Kokosflocken sein sollte

Hallo meine Lieben,

Heute habe ich wieder etwas süßes für euch. Wie einige von euch vielleicht wissen, schnause ich für mein Leben gern. Vor meiner Zeit als Veganer habe ich unglaublich gern Bounty’s gegessen . Also dachte ich mir, diese mal zu veganisieren. Super lecker und ganz leicht sind sie zu machen . Auch ich hatte vorher nichts besonderes eingekauft, so dass ich das was ich im Haus hatte dazu verarbeitet habe . Spontane Gerichte bzw. Rezepte sind einfach die besten . Viel Spaß wünsche ich euch mit diesem Rezept .

Zutaten:

125 g Moser Roth Edel Bitter 70% Cacao ( Aldi )

2 EL Apfelsüße (DM)

200 g Kososraspeln

1 Vanilleschote

2 TL Kokosfett

2 TL Wach Kakao Klassik von Koawach (DM)

1 Dose Kokosmilch

2 EL Zucker

Zubereitung:

  1. Zunächst den festen Teil der Kokosmilch in eine Schüssel geben und mit den Kokosflocken unterheben.
  2. Anschließend die Apfelsüße, die Vanilleschote, die 2 EL Zucker sowie 2 EL des flüssigen Teils hinzugeben und mit der Hand in 26 Mini Kokosriegel formen.
  3. Als nächstes die Schokolade mit 1 TL Kokosfett und 1 TL Wach Kakao in einem Wasserbad erhitzen.
  4. Zuletzt die mini Kokosriegel in die geschmolzene Schokolade eintauchen und anschließend trocknen lassen.

 

Tipp:

Am Besten ein Backblech mit Backpapier auslegen um dort die 26 Mini Schoko-Kokosriegel trocknen zu lassen. Ich habe die Mini Kokosriegel mit zwei Gabeln in das Schokoladenbad eingetaucht. Neigt sich der erste Teil des Schokoladenbad dem Ende zu, dann wieder 1 TL Kokosfett sowie 1 TL Wach Kakao mit unterrühren und den Rest Schokolade erhitzen. Die 26 mini’s luftdicht im Kühlschrank aufbewahren , denn dort halten sie sich 2 bis 3 Wochen( insofern man sie nicht schon vorher vernascht hat). 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.