Gerichte,  Hauptspeisen

Sojafrikassee an Reis

Lass dich von mir inspirieren

Vor kurzem habe ich nach einem Rezept gesucht, für das ich die restlichen Erbsen im Kühlschrank vom vorherigen Tag verwenden kann. Inspiriert hat mich meine Mutter und meine Großmutter, da ich weiß wie gerne die beiden Frikassee essen und meine Oma es so lecker kocht . Also warum nicht eins mit Soja kochen ?  Das habe ich mir zur Aufgabe gemacht und muss gestehen, es ist mir wirklich gut gelungen ! ( Eigenlob stinkt sagt meine Großmutter immer zu mir ) Also lasse ich euch mein Rezept da und ihr könnt euch selbst davon überzeugen .

Zutaten:

1 Dose Spargel 

150 g Erbsen aus der Dose 

1 Zwiebel 

2 Knoblauchzehen 

100 g Risottoreis

Wasser 

200 ml Soja Cuisine 

1 EL Mehl 

3 g Dill (gefroren)

eine Brise Salz 

etwas Orangenpfeffer 

etwas Koriander 

2 g Thymian 

Soja Medaillons 

300 ml Gemüsebrühe 

Zubereitung:

  1. Zuerst den Reis in ausreichend Wasser kochen lassen und die Soja Medaillons ebenfalls in Wasser aufquellen lassen ( wie es der herstellen vorgesehen hat ).
  2. In der Zwischenzeit Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden und in einer Pfanne für 2-3 Minuten anbraten lassen.
  3. Jetzt die Soja Medaillons halbieren und ebenfalls mit den Zwiebeln und Knoblauch kurz anbraten und anschließend mit der Brühe ablöschen und für weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  4. Nun Erbsen, Soja Cuisine und den in 1 Zentimeter geschnittenen Spargel hinzugeben und ein paar Minuten auf geringer Hitze köcheln lassen .
  5. Die Mehlschwitze vorbereiten ( ein Esslöffel Mehl in einem Glas Wasser gut umrühren) und zu dem Gemüse hinzugeben.
  6. Das ganze abschmecken und auf Reis servieren solange es noch warm ist.
  7. Schmecken lassen und mir davon berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.