Gerichte,  Hauptspeisen

Vegane Paella

Ein MUST Cook für alle Veganer

2013 bin ich mit meiner besten Freundin nach Mallorca gereist . Can Picaford hieß der Ort, wenn ich mich recht erinnere . Also kein Ballermann ! Mittags sind wir immer auswärts essen gegangen so auch an dem einen Tag. Ich kann mich noch zu gut an die Paella erinnern die vor mir stand . Im Hintergrund lief Bob Marley Musik und man könnte das Rauschen des Meeres hören . 2013 war ein besonderes Jahr für mich , ein Jahr in dem ich viel erlebt habe und viele neue Eindrücke für mich gewonnen habe 💚✨. Meine Vegane Version ist wirklich köstlich und wird auch dir schmecken, da bin ich mir sicher ! 🤗Erzähl mir doch wie sie dir und deinen Lieben geschmeckt hat . ✨✨✨

Mein Rezept ist für 4 Personen ausgerichtet.

Zutaten:

220 g Risottoreis

2 Paprikaschoten ( Grün und Rot)

600 ml Gemüsebrühe

3 Knoblauchzehen

1 Zwiebel

etwas Salz und Pfeffer

150 g Erbsen ( aus der Dose)

220 g Räuchertofu

1 Glas Spargel

1 Zitrone

1 Bund Petersilie

4 große Tomaten

etwas Cumin

etwas Koriander und Chilli-Gewürz

Harissa-Gewürz

Frühlingskräuter

Zubereitung:

  1. Den Knoblauch und die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten anbraten.
  2. Anschließend die Paprikas und den Tofu ebenfalls in kleine Würfel schneiden und mit dem Risottoreis für weitere 2 Minuten anbraten.
  3. Jetzt die Gemüsebrühe hinzugeben und für 10 Minuten köcheln lassen .
  4. Direkt im Anschluss daran den Spargel in ca. 1 cm lange Stücke schneiden und mit den in Würfel geschnittenen Tomaten in die Pfanne geben .
  5. Zuletzt nur noch mit den restlichen Gewürzen abschmecken und die Zitrone in Scheiben schneiden . Diese fächerartig auf der Paella platzieren und für weitere 5 Minuten kochen lassen . 
  6. Guten Appetit wünsche ich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.